Belletristik und Historie II


"Das schwere Ende von Gustav Mahlers Sarg" von Clint Lukas

Daniel schlägt sich in Berlin mehr schlecht als recht durchs Leben und hält sich selbst für einen Romantiker. Erst als er für den Regisseur Julius Janker arbeitet, und Mahlers Gebeine durch Jerusalem trägt, als er in Wiener Nächten der Schönheit begegnet und eine Stunde im Puff sein Leben verändert, beschleicht ihn eine Ahnung, was Liebe alles anrichten kann...

 

 

 

 

 

Print: Softcover, 216 Seiten, 13,5 x 19 cm, mit DVD, ISBN 978-3-943876-55-0, auch als eBook erhältlich                €  16,00

 

 


"Im Labyrinth des Poeten" von Eva Maria Hux

Der jungen, gefeierten Konzertcellistin Adina Anderson wird von einem anonymen Gönner ein wertvolles Instrument als Leihgabe anvertraut. Ein Fachmann ahnt, dass es sich um jenes Cello handelt, das seit Jahrzehnten als verschollen gilt; nur die Legende um seine Verwicklung in tragische Ereignisse hat überdauert. Als das kostbare Instrument plötzlich gestohlen wird, erkennt Adina, dass sie zum Spielball in einer gefährlichen und verworrenen Inszenierung geworden ist. Beim Versuch, den Geheimnissen des Cellos und denjenigen der früheren Besitzer auf die Spur zu kommen, bringt sie sich selbst in tödliche Gefahr. Um dem Labyrinth aus Lügen und Intrigen zu entkommen, muss sie sich ihren eigenen Ängsten und Zweifeln stellen ...

 

 

 

Print. Softcover, 376 Seiten, 13,5 x 20,5 cm, ISBN 978-3-943308-64-8, auch als eBook erhältlich                                                                        €  12,99

 

 


"Herbststürme - Pia und Alex" von Gabi Schmid

 

Pia Röcker fällt aus allen Wolken, als sie von ihren Eltern gebeten wird, ein Jahr lang auf ihren zehnjährigen Bruder aufzupassen – und das noch ausgerechnet mit ihrem Stiefbruder Alexander, der sowieso nie ein gutes Haar an ihr lässt. Schon in diesem ersten Band, den die Autorin in der fiktiven Strohgäu-Gemeinde Mittsingen spielen lässt, schlägt das Leben unerwartet Kapriolen.

 

 

 

 

 

Print: Softcover, 148 Seiten, 12 x 19 cm, ISBN 978-3-8495-7032-3, auch als eBook erhältlich                                         €  8,99

 

 


"Sternschnuppen-Regen  - Lexi und Christian" von Gabi Schmid

Alexandra Frey sorgt sich um ihre sechzehnjährige Schwester Nathalie, die nach einem Verkehrsunfall erblindet ist. Ausgerechnet der Mann, der sie vor sechs Jahren von jetzt auf nachher hat sitzenlassen, ist der Arzt, der Nathalie helfen kann. Im zweiten Band der Kurzroman-Reihe begegnen uns die Figuren aus Band 1 wieder und das Leben in Mittsingen pulsiert weiter …

 

 

 

 

 

 

Print: Softcover, 214 Seiten, 12 x 19 cm, ISBN 978-3-8495-7050-7, auch als eBook erhältlich                                       €  12,99

 

 


"Hitzeschlacht - Tabea und Till" von Gabi Schmid

Aus Träumen werden Geschichten. Unter diesem Motto steht auch Hitzeschlacht – eine weitere Liebesgeschichte aus der Feder von Gabi Schmid.
Liebevolle Charaktere, smarte Dialoge und ganz viel Liebe – mit diesem zauberhaften Liebesroman sind herzwärmende Lesestunden garantiert.

„Hitzeschlacht“ ist nach „Herbststürme“ und „Sternschnuppen-Regen“, nun der dritte Band dieser Reihe und in diesem stehen Tabea und Till im Vordergrund:

Zwei gemeinsam verbrachte Nächte bedeuten nicht, dass man eine Beziehung hat.
Diese Erfahrung muss Tabea Lier machen, als sich Till Winter nach seiner Abreise nach Dubai, wo er mit seinem Filmteam eine Dokumentation dreht, nicht mehr meldet. Als aus Wochen Monate werden, trifft sie sich mit Sven Eberling, der sich schon lange um sie bemüht. Doch dann taucht Till wieder auf ...

In den jeweils abgeschlossenen Liebesromanen, die in der fiktiven, schwäbischen Kleinstadt Mittsingen spielen, steht die Romantik an allererster Stelle. Und wer die anderen Bände der Serie schon gelesen hat, wird auch alte Bekannte wiedertreffen.

Lesevergnügen pur! Geschichten aus dem Leben … aus dem Strohgäu!

 

Print: Softcover, 240 Seiten, 12 x 19 cm, ISBN 978-3-8495-8406-1, auch als eBook erhältlich                                      €  14,99

 

 


"Von Hochzeiten, Schwiegermüttern und eifersüchtigen Mäusen" von Brigitte Teufl-Heimhilcher

Seit Thessa - die toughe Hausverwalterin, die sie vielleicht noch aus "Humor und Hausverstand erwünscht" kennen - Michaels Verlobungsring am Finger trägt und der Hochzeitstermin feststeht, könnte ihr Leben total perfekt sein – wäre da nicht ihre Schwiegermutter in spe, ihr pubertierender Sohn und diese kleine Eifersucht auf ihre Lieblingsfeindin Judith.
Aber auch mit ihrem Exmann und dessen Freundin hat sie es nicht immer leicht, halten die beiden sich doch für Experten in Sachen Erziehung.
Da Thessa gerne kocht, sind die einzelnen Kapitel nach Speisen benannt, die für die Regionen, in denen die Geschichte spielt (Wien, Hamburg und Salzburg) typisch sind. Hobbyköche finden im Anhang die dazu gehörigen Rezepte.

 

 

Print: Softcover, 206 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, ISBN 978-3-739200965, auch als eBook erhältlich                                                             €  9,90

 

 


"Felicitas - die ersten sieben Leben eines Pumas" von Paula Grimm

 

Im Juli des Jahres 2012 kauft die Journalistin und Autorin Tamara Sänft ein Haus in Tannhuysen am Niederrhein. Dort findet sie das Tagebuch von Felicitas Haechmanns aus dem Jahr 1990. Direkt nachdem Tamara die Kladde ergriffen hat, spürt sie die magische Anziehungskraft, die von diesem Band ausgeht, noch bevor sie ein Wort gelesen hat. Als sie das Buch fasziniert in der Hand hält, erscheinen Felicitas’ und ihr Krafttier, ein Pumaweibchen, um Tamara davor zu warnen dieser Geschichte habhaft werden zu wollen. Sie ignoriert diese Zeichen. Und die beiden Zeitungsartikel, die sie in der Kladde findet, spornen sie an, diese Geschichte abzuschreiben und unter dem eigenen Namen als Roman zu veröffentlichen. Denn diese beiden Ausschnitte scheinen einfach nur ein Garant für eine spannende Geschichte zu sein

 

 

Print: Paperback, 496 Seiten, 15,5 x 23 cm, ISBN 978-9463181822, auch als eBook erhältlich                                    €  15,62

 

 


"Hummelliebe" von Andrea Agnes Annette Moll

„Muss es denn ausgerechnet ein Mann aus dem Internet sein?“, fragte ihre Mutter.
Emma, geschieden, alleinerziehende Mutter, lebt mit ihren zwei pubertierenden Kindern in Rommerskirchen, in einer ländlichen Gemeinde vor den Toren Kölns. Emma ist halbtags berufstätig und Vollzeitmutter. Sie hat die typischen Probleme einer Frau, die nicht nur Mutter ist, sondern auch Frau: Wie soll sie einen Mann kennenlernen? Und wie soll sie ausprobieren, ob er Mr. Right ist? Indem sie ihren Kindern regelmäßig einen neuen Mann vorstellt? Oder indem sie ein geheimes Doppelleben führt? Emma wählt, wie für alle anderen Probleme in ihrem Leben, einen anderen Weg. Ganz anders eben.
Tauchen Sie ein in eine Welt voller Liebe und Hoffnung,  der Enttäuschungen und der kleinen Siege.  Sie werden am Ende des Buches ein Stückchen reicher sein  an Erkenntnissen und an Lebensfreude. Sind wir nicht alle ein bisschen Emma?

 

Print: Paperback, 376 Seiten, 12,5 x 19 cm, ISBN 978-3956456152                                                                                             €  14,99

 

 


"Alles im Griff" von Heidi Merkel

Sigi, Mitte vierzig, steckt fest. Ehemann, Arbeit, Drumherum, alles ein wenig – Dings. Sie muss was ändern. Herausfinden, was sie will und wer sie ist, außer dieser Ehehälfte, deren Sätze häufig mit „wir“ beginnen, weil sie nicht mehr weiß, wo sie anfängt und der Gatte aufhört. Oder muss sie sich überhaupt ganz neu erfinden, ehe sie fünfzig ist und alles zu spät? Und wenn ja, wie macht man das? Einen Hund anschaffen wäre ein möglicher erster Schritt? Na dann – viel Spaß!

 

 

 

 

 

 

Print: Paperback, 236 Seiten, 12 x 19 cm, ISBN 978-3741271236, auch als eBook erhältlich                       €  11,90

 

 


"Wimmerholz" von Michael Paul

Nach einer wahren Begebenheit - Mai 1945 - Konigsberg. Die legendare Hauptstadt Ostpreussens ist Ausgangspunkt einer Odyssee uber das mystische Gotland bis nach Smaland. Feldwebel Martin Greven, seine junge Liebe Greta Sandberg und die 10-jahrige Lena ahnen nicht, dass sie wegen des Schlussels zu einem der mysteriosesten Schatze der Welt von einem Geheimbund gejagt werden. Wahrenddessen werden Martins Kameraden in Schweden interniert - mit dem Versprechen, sie nach Deutschland zu entlassen. Sie wissen nicht, dass die Regierung in Stockholm langst andere Plane hat. Was folgt, ist absolut unfassbar. Der Blutige Freitag" zahlt zu den traumatischsten Erlebnissen Schwedens in der Nachkriegszeit. In Deutschland hingegen kennt kaum jemand die dramatischen Begebenheiten um die deutschen Soldaten. Eingebettet in diese historischen Ereignisse entwickelt sich die Geschichte um Liebe und Hoffnung, Leben und Tod - und hält den Leser bis zur letzten Seite gefangen.

 

Print: Hardcover, 444 Seiten, 15,5 x 21,5cm, ISBN978-3849577643, auch als eBook und TB erhältlich                        €  23,80

 

 


"Elisa und der Schatten Naoleons" von Christine Fischer

Frühjahr 1813. Seit acht Jahren leidet Dresden unter der französischen Besatzung. Einquartierung, Hunger und Krankheit drängen die Bürger an den Rand des Erträglichen.
Auch die junge Elisa Tilla, die Pirnaer Apothekertochter, die 1806 hoffnungsvoll in die Residenzstadt kommt. Von einem traumatischen Kindheitserlebnis verfolgt, von ihrer Jugendliebe verlassen, sucht sie mutig ihren Platz im Leben und trotzt allen Schicksalsschlägen.
Doch im August 1813 geschieht das Unfassbare: Die Armeen der Verbündeten stehen vor Dresden, bereit, dem Eroberer die Entscheidungsschlacht aufzuzwingen. Napoleon gewinnt die Schlacht. Danach beginnt für die Menschen in der eingeschlossenen Stadt eine Leidenszeit von apokalyptischem Ausmaß.
Elisa hilft, wo sie kann. Bis zur Selbstzerstörung setzt sie sich für Kranke und Verletzte ein. Lindert so den Schmerz über den vermeintlichen Tod ihres Ehemanns Alois.
Als Napoleon in der Schlacht bei Leipzig geschlagen wird, atmen die Völker auf. In Wien ringen die Siegermächte um eine Neuordnung Europas. Für seine Treue zu Napoleon wird das Königreich Sachsen empfindlich bestraft.
Elisa beginnt am Tod ihres Mannes zu zweifeln, als ihr der Zufall plötzlich einen Hinweis in die Hände spielt. Noch einmal nimmt sie all ihre Kraft zusammen und beschließt Alois zu suchen.

 

Print: Paperback, 348 Seiten, 15 x 21 cm, ISBN 978-3741208010, auch als eBook erhältlich                                              €  13,99

 

 


"Elisa und das Kind des Meeres" von Christine Fischer

 

Sachsen im Jahr 1817. Zeit der beginnenden Industrialisierung. Die napoleonischen Besatzer haben Dresden für immer verlassen. Die Stadt atmet wieder. Auch für Elisa, Alois und Adoptivsohn Anton beginnt eine hoffnungsvolle Zeit. Doch ein feiger Überfall auf Alois zerstört das junge Glück erneut.
In ihrer Verzweiflung fasst Elisa einen mutigen Entschluss: Sie zieht mit Mann und Sohn an die Nordsee, sucht auf der Hallig Hooge Hilfe bei der heilkundigen Halligfrau Trude, die einst ihrem Vater geholfen hat. Alles scheint sich zum Guten zu wenden, da reißt im Februar 1825 die verheerende Sturmflut die Familie jäh auseinander.
Ihren Mann glaubt Elisa verloren, doch rettet sie einem Neugeborenen das Leben und nimmt sich des Mädchens, das sie Kristina nennt, an. Mit ihm und Anton kehrt sie nach Dresden zurück.
Anton, der angehende Ingenieur und begabte Schüler von Johann Andreas Schubert (Konstrukteur der Saxonia) ist eifersüchtig auf die Liebe, die Elisa diesem Kind des Meeres entgegenbringt. Als sein Hass zu eskalieren droht, sieht sich Elisa zu einer drastischen Entscheidung gezwungen, die ihrer aller Leben dramatisch verändert.

 

Print: Paperback, 276 Seiten, 15 x 21 cm, ISBN 978-3741208065, auch als eBook erhältlich                                                                                    €  13,99

 

 


"Unnahbar auserwählt" von D.C. Odesza

Gut aussehend. Charmant. Reich und gelangweilt. Damian Garner ist Anfang dreißig und glaubt, dass ihm die Frauenwelt nichts mehr zu bieten hat. Kaum eine Frau verbringt mehr als vier Nächte mit ihm, bevor sie von ihm abgewiesen wird. Doch nicht lange und Damians Freund Kresten kommt auf die Idee, eine Challenge zu veranstalten, um die begehrtesten Frauen Englands auf eine vierzehntägige Reise auf eine Yacht einzuladen. Was zuerst wie eine lockere Vergnügungsreise aussieht, wird schnell zu einem mysteriösen gefährlichen Spiel. Vor der Challenge trifft Damian Garner auf Dakota Chessa, eine Frau, die sich in der Kunst der Liebe versteht, ein tiefes Geheimnis verbirgt und andere Absichten als ihre Rivalinen hegt, um die Challenge zu gewinnen. Wird Damian die wahren Hintergründe ihres Spiels erfahren oder wählt er eine andere Frau? Aus Rache wird ein Spiel der Sinne …

»Unnahbar« ist Part I der neuen romantischen, gefährlichen und aufregenden Serie von D.C. ODESZA – welche in die dunkle Welt der Liebe führt. BISHER ERSCHIENEN: Part I: "SEHNSÜCHTIG" Verfallen Part II: "SEHNSÜCHTIG" Gefangen Part III: "SEHNSÜCHTIG" Verloren Part IV: "SEHNSÜCHTIG" Gefunden Part V: "SEHNSÜCHTIG" Vergangen

 

Print: Paperback, 332 Seiten, 14 x 21 cm, ISBN 978-3-945796-76-4, auch als eBook erhältlich                                                                              €  14,99

 

 


"Töchter des Stahls" von Allan Greyfox

Die amerikanische Geschichte von 1922 bis 1947 ist von extremen Höhen und Tiefen geprägt. Am Beispiel von drei jungen Menschen wird diese spannende Zeit möglichst lebensecht wiedergegeben.
Es ist dies zum einen ein Mädchen, mit deren Geburt am 9. Mai 1922 der Roman beginnt. Sie ist die zweite Tochter eines Stahlgiganten der damaligen Zeit.
Sie, ihre Schwester und ein ihnen unbekannter Junge, der Sohn eines Polizisten, sind die Hauptfiguren des Romans.
An ihrem Beispiel wird die Zeit von 1922-1947 lebendig. Eine bittere und interessante Zeit, mit Prohibition und der größten Depression der Geschichte. Namen wie Bonnie & Clyde, Al Capone und John Dillinger sind noch heute bekannt. Der Depression folgte eine kurze Zeit des Auf-stiegs, erneut unterbrochen durch den Zweiten Weltkrieg.
Der Roman lässt diese Zeit der Schrecken und Verirrungen, aber auch der Zuversicht, am Beispiel dreier Menschen lebendig werden.

 

Print: Paperback,448 Seiten, 12 x 19 cm, ISBN 978-3743109575, auch als eBook erhältlich                                                                                    €  13,90

 

 


"Bis zum nächsten Sommer" von Katharina Brinckmann

 

London 1985: Melanie, 19 Jahre jung, wird von ihren Eltern nach England geschickt. Kaum dort angekommen, läuft sie dem attraktiven Geschäftsmann George Duncan vor das Auto. Eigentlich möchte Sie diesen Zwischenfall so schnell wie möglich wieder vergessen, denn er hat sich ihr gegenüber nicht gerade freundlich verhalten. Aber nicht nur der Linksverkehr und das gesellschaftliche Leben des beschaulichen Ortes Middlefield sind völlig neu für Melanie. Hier schließt sie neue Freundschaften und trifft auch einen Mann wieder, dem sie bereits begegnet ist. Denn als George einige Zeit später wieder vor ihr steht, dreht sich Melanies Welt plötzlich ganz anders.

 

 

 

Print: Paperback,688 Seiten, 12,5 x 20,5, ISBN 978-3741228940, auch als eBook erhältlich                                                                                €  18,50

 

 


"Seit dem letzten Sommer" von Katharina Brinckmann

Vier Monate voller Glück aber auch voller Zweifel liegen hinter Melanie. Vier Monate, in denen sie sich ganz auf ihre Liebe zu George eingelassen hat. Doch nun muss sie zurück nach Deutschland und trifft Stefan, ihren Jugendschwarm wieder. Einen Mann, den George wegen seiner Jugend fürchtet. Als Melanie George zum Trotz nach England zurückkehrt, wird ihre Liebe zu ihm auf eine harte Probe gestellt. Und gerade als Melanie und George glauben, in der Zukunft ihr gemeinsames Glück zu finden, werden sie von Georges Vergangenheit eingeholt.

 

 

 

 

 

Print: Paperback,680 Seiten, 12,7 x 20,5 cm, ISBN 978-3741259319, auch als eBook erhältlich                                                                          €  18,50

 

 


"115 Tage an Tisch 10" von Brina Stein

 

Völlig unterschiedliche Charaktere erfüllen sich den Traum von einer Kreuzfahrt um die Welt. Viel gemeinsam haben sie nicht, aber allabendlich sitzen sie an dem selben Tisch des Kreuzfahrtschiffes Kosta Onda. Zunächst sehr distanziert, lernen sie sich und fast nebenbei die Welt kennen. Ihre Reise führt sie von Italien rund um Südamerika, durch die Südsee, Australien und um Südafrika herum wieder nach Italien. Nach und nach entwickeln sich Freundschaften und ihre Leben scheinen für 115 Tage ineinander zu verschmelzen. Neben lustigen Anekdoten, die auf wahren Erlebnissen beruhen, beschreibt und vermittelt Autorin Brina Stein aber auch Wissenswertes über Land und Leute. Zudem nimmt sie ihre Leser mit zu den schönsten Plätzen, die sie selbst auf ihrer Weltreise entdeckte. Und das waren einige, in 115 Tagen. Das Buch endet mit der Beschreibung des letzten Abends an Bord, der schließlich zeigt, dass die zusammengewürfelte Gruppe an Tisch 10 in der Welt zusammengewachsen ist und sogar schon ein Wiedersehen plant, was zu Beginn der Kreuzfahrt sicher niemand gedacht hätte.

 

Print: Paperback, 332 Seiten,13 x 19,5 cm, ISBN 978-3946049098, auch als eBook erhältlich                                                                              €  15,00

 

 


"Steine in meiner Hand" von Anna Kaletta-Wolf

 

Einen Steinwurf vom griechischen Festland entfernt liegt die Insel Kythira. Dort ist am Strand zwischen uralten Steinen ein Schatz verborgen, den nur finden kann, wer mit offenen Augen und Phantasie die Natur betrachtet. Geisterhafte Gestalten huschen durch die Nacht und selbst die Göttin der Liebe, Aphrodite scheint im Morgennebel über der Bucht zu schweben. Am Ende treffen sich alle zu einem großen Fest.
Anna Kaletta-Wolf hat seit 2004 mehr als achtzig Steinbilder geschaffen. Wie eine Karikaturistin, die mit wenigen Strichen das Wesentliche eines Menschen erfasst, legt sie mit unbearbeiteten Steinen Bilder von Frauen, Männern und Kindern zu einer phantastischen Bildergeschichte.

 

Print: Hardcover, 32 Seiten, 21,5 x 26,5 cm, ISBN 978-3-00055356-1

 

 


"Püppi, Jonny, Fledermäuschen & Co - eine wahre Geschichte" von Margareta Glade

 

Dies ist ein Teil unserer Lebensgeschichte.

8,5 Jahre haben mein Mann un dich mit Wellensittichen gelebt und viel über sie erfahren können.

 

Jonny wurde glücklich, aber wieso erst mit Fledermäuschen? Püppi, unsere Erste, fand erst mit Freddy, unserem Letzten, die große Liebe. Wie ist das zu erkennen? Was ist ein Vogel-Urwald? Wie verhalten sich Wellensittiche bei Klassischer Musik? Wie trauern sie, wenn ein anderer stirbt? Gibt es solche Liebe gar über den Tod hinaus?

All das könnt Ihr in diesem Buch erfahren und erkennen, dass Tiere auch eine Seele haben.

 

 

 

Print: Hardcover, 96 Seite, ISBN 978-3741831959                                                                                                                                                     €  19,90

 

 


"Die Zuflucht der Simonies" von Veronika Luise Fey

In einem Frankfurter Stadtteil wird ein stillgelegter Bahnhof zu einem imponierenden Meditationszentrum umgebaut. Schillernde Persönlichkeiten ziehen die Neugierde der Öffentlichkeit auf sich. Aktivierte Sinnsuche folgt einem Weg, der den Geist rekrutiert. Hinter der glamourösen Fassade herrscht jedoch brachiale Gewalt, die unter dem Deckmantel der Freiheit die Menschen als profitable Ressource kaltblütig missbraucht.

Ein esoterisch-erotisches Machwerk unterwandert die gewohnte Lebensform. Ungeheuerliche Verstrickungen erzwingen die bedingungslose Selbstaufgabe. Der Leser erlebt in einer ungewöhnlich sinnlichen Intensität das Unaussprechliche!

 

 

Print: Paperback, 454 Seiten, ISBN 978-3745054767, auch als eBook erhältlich                                                                                                           €  13,99