Biografien

"Wir packen das Leben mit beiden Händen" von Dr. Jürgen Weber

 

Dies ist die Lebensgeschichte meiner Eltern bis zu Beginn der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts.

 

Robert (geb 1913) wächst in der Unterschicht auf, wird Kommunist, kommt ins Konzentrations- lager Dachau und muss später im Strafbataillon 999 für das verhasste Nazi-Regime seinen Kopf riskieren.

 

Gertrud (geb. 1923) entstammt einer bürgerlichen Familie, wächst ideologisch erzogen in die Nazi-Gesellschaft hinein und wird als Leiterin eines Reichsarbeitsdienst-Lagers ein hilfreiches Werkzeug dieses Unrechtsstaates.

 

Die Gegensätze können kaum größer sein. Doch als sich die beiden Menschen begegnen, wächst daraus etwas Neues. Sie verbinden sich und schaffen die Grundlage für ein freies, geschütztes und harmonisches Leben.

Dieses Buch dokumentiert den Weg dahin, Roberts und Gertruds Jugend sowie den gemeinsamen Aufbau.

 

Print: Hardcover, 370 Seiten, 15 x 22,5 cm                                                                                                                                       €  20,00

 

 


"Die Sonnenkönigin - Frankreichs vergessene Königin" von Louise Bourbon

Manchmal geschehen Dinge in der Geschichte - Dinge, die so ungeheuerlich sind, dass sie aus der offiziellen Schreibung gestrichen werden. Den Menschen, deren Vermächtnis auf diese Weise ausgelöscht wird, geschieht bitteres Unrecht. Sie warten, bis die wahre Geschichte erzählt ist und unter das Licht der Sonne gefunden hat.
Eine solche Geschichte ist die vorliegende. Sie ist die Wahrheit, nichts als die Wahrheit. Zugedeckt durch die Jahrhunderte hat sie Verrat und Fälschung überdauert, um nun endlich an den hellen Tag zu treten.

Begeben Sie sich auf eine Reise durch die Erinnerungen zweier Liebender, denen solch Unrecht widerfahren ist. Mit Hilfe von Auszügen aus dem privaten Schriftverkehr, Tagebucheinträgen und allerlei Anekdoten lässt die Autorin die Faszination des französischen Hofes zu Zeiten des Königs Louis XIV wiederauferstehen. Sie erzählt eine Geschichte, in der der Hass von der Liebe besiegt und die Schuld von der Vergebung gereinigt wird. Es ist die Geschichte einer großen Liebe. Es ist die Geschichte einer Bestimmung. Die wahre Geschichte von Frankreichs vergessener Sonnenkönigin - Louise de LaVallière.

 

Print: Paperback, 310 Seiten, 14 x 21 cm, ISBN 978-3946376125, auch als eBook erhältlich                                              €  14,90

 

 


"Endstation Sylt" von Bodo Manstein

Jugendzeit, Ausbildung, die erste Liebe, der Autor Bodo Manstein beschreibt als "Stephan" in diesem autobiografischen Roman einen wesentlichen Abschnitt seines Lebens. Auch seine Rauchgewohnheiten ziehen sich wie ein roter Faden durch diesen Lebensabschnitt, eine Sucht, die er immer wieder bekämpft und loszuwerden versucht.

Der eine oder andere Leser wird sich während des Lesens vielleicht auch selbst wiedererkennen und sich an seine eigene Vergangenheit erinnern. - Lesenswert nicht nur für Kinder der 80er und 90er Jahre.

 

 

 

 

    

Print: Paperpack, 300 Seiten,12,5 x 20,5 cm, ISBN 978-1507766682, auch als eBook erhältlich                                                                                €  9,97

 

 


"Rote Erde - weisses Gras" von Luisa Natiwi

"Hyänen strichen um die Hütten. Der scharfe Geruch der Ziegen lockte sie an. Er war nicht mit Rauch vermengt, aus der Hütte leuchtete kein Feuerschein. Es war die Hütte der Foibe-Töchter. Unsere Hütte. – Die alte Ziege meckerte leise und rückte von mir ab. Ich streckte mich im Halbschlaf – und ein jäher brennender, stechender Schmerz fuhr durch mein Bein, raste wie ein Blitz durch den ganzen Körper. Gellend schrie ich auf, bäumte meinen Körper hoch, strampelte mit den Beinen, von denen eines wie von einer Zange umklammert war.Dann sah ich die Hyäne. Ihre gebleckten Zähne leuchteten im fahlen Mondlicht. Sie hatte mein Bein gepackt und mich daran bereits ein Stück aus der Hütte gezerrt. Mit ihrem massigen Kopf, aus dem gurgelnd-gurrende Laute und ein stinkender Atem drangen, schüttelte die Bestie meinen ganzen Körper, wollte nicht hergeben, was sie zwischen ihren Reißzähnen festhielt.Meine gellenden Schreie weckten Akeno, die in Todesangst zu brüllen begann. Die Ziegen fanden keinen Fluchtweg, meckerten in zitteriger Angst und drängten sich in der Hütte umeinander und übereinander. Alles wirbelte in Panik hin und her. Ich starrte in die gierigen gelb-grünen Augen, sah helles Blut von den spitzen Zähnen tropfen – es war mein Blut."

 

Print: Hardcover, 384 Seiten, 15,5 x 21,5 cm, ISBN 978-3944459035, auch als eBook erhältlich                                                                           €  20,00

 

 


"... noch ist Preußen nicht verloren" von Friedrich Kadelka

 

Preußen früher und heute - und die Spuren der Familie Kadelka. Der Autor hat sich auf Spurensuche begeben und zu Tage gefördert, was fast vergessen war.

 

 

Print: Hardcover, 21,5 x 30 cm, 100 Seiten                                                                                                                        €  25,00

 

 

 

 

 


"Synkopen" von Karline Freitag

So wie in einem Stafettenlauf geben in einer Familie die Generationen den Stab weiter: Wer ihn annimmt, bleibt einen Moment lang mit der Person, die vor ihm ins Rennen ging, verbunden.
So wie in einem solchen Lauf habe ich als bislang letzte Frau in der Kette den Stab wacklig und ungenau, aber immerhin, von meiner Mutter übergeben bekommen: Mein Start war zögerlich und unsicher, aber ich halte den Stab, den vorher auch meine Großmutter und meine Großtante in Händen hielten, bevor sie ihn meiner Mutter weitergaben, nun freudig in der Hand, wissend, dass mein Leben mit dem dieser drei Frau eng verknüpft und nur so z.T. verständlich ist.
Synkopenhaft aber war jeder Schritt zunächst ein wenig zu lange mit dem Boden verbunden, bevor er sich weiter wagte: ein schleppender, rückwärtsgewandter Lebensrhythmus.

 

Print: Paperback, 228 Seiten, 12,5 x 19 cm, ISBN 978-3-95645-501-8                                                                                                                                     €  9,99

 

 


"Hallo, ich bin´s - Marion" von Marion Struck-Nothmann

Marion verarbeitet in dem vorliegenden Buch ihre eigene Lebensgeschichte und berichtet darüber, was es bedeutet, anders zu sein als die anderen und über den sogenannten sechsten Sinn zu verfügen. Marion ermutigt den Leser dazu, sie auf ihrer Expedition ins Übersinnliche zu begleiten, die eigene Sensitivität zu erkennen und zu nutzen und Kontakt zu seiner spirituellen Bewusstseinsebene aufzunehmen.
Als Marion sich zum ersten Mal in ein übersinnliches Energiefeld eines Menschen einfühlt, weiß sie nicht, was das bedeutet und welche einschneidenden Folgen ihre Befähigung für ihre Zukunft haben wird. Denn damals ist sie erst zweieinhalb Jahre alt.
Aufgrund ihrer erweiterten Wahrnehmung, ihrer Intuition und ihrer sensiblen Sinne eckt sie in ihrer Schulzeit häufig an, gilt als auffällig, hat Schwierigkeiten, sich an das System anzupassen und wird so zur Außenseiterin.
Erst als Erwachsene, nach einem Burnout begleitet von Depressionen, werden Marion ihre medialen Fähigkeiten, die Befähigung zum Hellsehen, Hellhören und Hellfühlen, bewusst und sie lernt sie zu gebrauchen. Sie nimmt ihre Arbeit als Heilerin auf - durch ihre spirituelle Heilkunst kann sie vielen Menschen helfen, die mit den verschiedensten Krankheitssymptomen zu ihr kommen.
Nie war Mystisches von der Realität getrennt...

 

Print: Hardcover, 150 Seiten, 15,5 x 21,5 cm, ISBN 978-3740726638, auch als eBook erhältlich                                                                           €  16,99

 

 


"Ja. Aber ...." von Dr. Annebärbel Jungbluth

A.J., Jahrgang 1939, die Bilder des brennenden Berlin nie ganz aus ihrem Gedächtnis getilgt, geprägt durch Krieg und Nachkrieg, möchte möglichst bald Verantwortung übernehmen. An der Charité Medizin studiert, über Jahrzehnte in Klinik und Ambulanz als Kinderärztin tätig, übernimmt sie im Magistrat von Berlin Verantwortung für die Kinderheilkunde, den Jugendgesundheitsschutz und die Gesundheitserziehung. Die Wende erlebt sie als Ärztin im Sport- und Erholungszentrum, wagt anschließend in ihrem
6. Lebensjahrzehnt den Spagat zwischen Arzt und Unternehmer und gründet ihre eigene Praxis.
Aus ihrer ganz persönliche Sicht schildert sie eindrucksvoll und lebendig, wie sie in den letzten 70 Jahre Höhen und Tiefen erlebte.

 

 

 

 

Print: Paperback,  260 Seiten, 14,5 x 21 cm, ISBN 978-3737572651, auch als eBook erhältlich                                                                              €  19,99

 

 


"In den Fängen der Stasi" von Ellen G. Reinke

Ellen hätte als Ärztin in der DDR ein relativ ruhiges Leben führen können, wenn da nicht die Liebe gewesen wäre. Sie heiratete Jo, dessen Schwester Gerda Jahre zuvor der DDR den Rücken gekehrt hatte und inzwischen in Washington DC. wohnte. Sie war in der Bundesdeutschen Botschaft und deren Ehemann im Finanzministerium der USA tätig. Ein Bruder lebte in Ungarn.
Diese Familienkonstellation wollte die Stasi nutzen und sie versuchte nun, mittels Jo, Gerda zu "Kundschafterdiensten" zu gewinnen. Dank Jos Standhaftigkeit war die Aktion zunächst zum Scheitern verurteilt, aber Ellen und Jo waren in die Fänge der Stasi geraten.

 

 

 

 

Print: Paperback,  256 Seiten,15 x 21 cm, ISBN 978-3869311203, auch als eBook erhältlich                                                                                  €  16,25

 

 


"Flucht nach Belgien - Jugend am Rande des Holocaust" von Suzanne Loebl

Für Juden, die in Westeuropa während des Zweiten Weltkrieges nicht flüchten konnten, hing das Überleben größtenteils davon ab, wo sie lebten.
Belgier, Dänen und Bulgaren haben viel getan, um ihre Juden zu retten. Das Buch Flucht nach Belgien schildert, wie Suzanne Bamberger, ihre Mutter und ihre Schwester es schafften, zu den Glücklichen
zu gehören, in Brüssel zu überleben.
Das Buch gibt zwei Stimmen wieder. Beide gehören Suzanne. Wir hören sie zum einen als die verfolgte, verängstigte, mutige und gelangweilte  Heranwachsende, deren Tagebuch ihr einziger Vertrauter war. Und wir nehmen sie wahr als reife Frau, die sich die Kriegsjahre aus der  Sicherheit des Nachkriegs-Amerikas in Erinnerung ruft.

Dieses reife Buch verschafft uns ungewöhnliche Einblicke in die Katastrophe,  die das nazibeherrschte Europa von 1939 bis 1945 verschlang. Wir beobachten  die Gewitterwolken, die sich über Deutschland zusammenbrauen. Wir werden  Zeuge des Einmarsches in Belgien, vom vergeblichen Versuch eines  Viertels der Bevölkerung, vor den Deutschen zu fliehen und von der  wachsenden Strangulierung durch die deutsche Besetzung.

 

Print: Paperback, 278 Seiten, ISBN 978-3-7375-0002-9                                                                                                                                                            €  18,00

 

 


"Angst - ein Tagebuch" von Horst Mempel

 

DDR-Zehnkampfmeister

DDR-Sportjournalist des Jahres

Produzent des MDR-Bergsportmagazins "BIWAK"

IM der Staatssicherheit

 

 

 

Print: Paperback, 50 Seiten, ISBN 978-3-00-055970-9, auch als eBook erhältlich                                                                                                           €  5,99

 

 


"Flucht auf dünnem Eis" von Charlotte und Renate Kuhr

 

In dem verzweifelten Bestreben, der heranrückenden Kriegsfront zu entkommen, verließ im Januar 1945 eine familiäre Schicksalsgemeinschaft das ostpreußische Heilsberg. Vier Monate lang irrte Charlotte Kuhr mit ihren Töchtern, Renate und Sigrid, und ihrer Mutter gen Westen, ehe sie etwas zur Ruhe kamen. Sie wollten dem Grauen entfliehen, doch auch die Flucht war grauenvoll. Mehrfach drohten die Gefährten vom Tod eingeholt zu werden. Hunger, Angst und Erschöpfung begleiteten ihren Weg, das wenige verbliebene Hab und Gut ging verloren, doch sie begegneten auch hilfreichen Menschen. Alle vier blieben am Leben und fanden schließlich in Berlin-Wannsee Zuflucht. Renate Kuhr hat die lebendigen Aufzeichnungen ihrer Mutter vollendet und so ein anrührendes Zeitdokument geschaffen, das Zeugnis ablegt von der Erbarmungslosigkeit des Krieges und der Kraft einer starken Familie.

 

Print: Paperback, 64 Seiten, ISBN 978-3828031821                                                                                                                                                                    €  6,90

 

 


"Das Getreidesieb" von Verona Redwitz

 

Als Verona Redwitz 1951 als sechstes Kind einer kroatischen Bauernfamilie geboren wurde, war die Not so groß, dass die Mutter das Neugeborene in die Abstellkammer trug und mit einem Getreidesieb abdeckte. Hätte der blinde Großvater es nicht entdeckt, wäre das Baby gestorben … Anschaulich schildert die Autorin ihre Kindheit im kommunistisch geprägten Jugoslawien sowie das schwere Leben im Dorf. Immer musste sie um Liebe und Anerkennung ringen, jeder Tag bedeutete Lebenskampf. In viel zu großen Gummistiefeln stolperte das viel zu dünne Kind in die Schule. Als der aufgeweckten Verona eine bessere Bildung verwehrt wurde, bereitete sie noch vor ihrem 18. Geburtstag die Flucht aus der Aussichtslosigkeit vor.Im fernen Deutschland fand sie Arbeit in einer oberbayerischen Strickwarenfabrik. Bald darauf lernte sie ihren Ehemann kennen, und ihr Leben wurde endlich in glücklichere Bahnen gelenkt. Vierzig Jahre später begibt sich Verona Redwitz auf eine Reise in die bewegte Vergangenheit, die nun vor dem geistigen Auge ihrer Leser lebendig wird.

 

Print: Paperback, 128 Seiten, ISBN 978-3828031654                                                                                                                                                                   €  9,90

 

 


"Mein Schiff in der verfluchten Karibik" von Udo Thies

 

Wie lustig eine Seefahrt sein kann, erzählt Schauspieler Udo Thies, der zwei Wochen lang zusammen mit seiner Frau und fast 2000 anderen Passagieren in der Karibik kreuzt. Diese erweist sich als überaus freundlich und weniger verflucht, als es einige populäre Filme glauben machen.

Charmant und locker schildert der Autor malerische Inseln, traumhafte Strände, unvergessliche Erlebnisse sowie Begegnungen auch mit den Schattenseiten des einheimischen Alltags. Der eigentliche Star aber ist das Schiff, das seinen Gästen höchsten Komfort und Luxus bietet.

In seinem kurzweiligen Bericht nimmt der fabulierfreudige Erzähler neben ausgewählten Reisegefährten auch sich selbst oder den genüsslichen Sturm auf das stets exquisite Büfett mit Vergnügen aufs Korn. Ein amüsantes Kreuzfahrtenbuch mit nützlichen Informationen und anregenden Impressionen!

 

Print: Paperback, 120 Seiten, ISBN 978-3828031906                                                                                                                                                                    €  8,90