Lyrik


"Worte in der Schwebe" von Gerlinde Großmann,

herausgegeben von Reinhard Großmann

 

 

Worte in der Schwebe halten - zwischen ihren vielfältigen Bedeutungen - zwischen den Sätzen, die sie bilden - darin besteht die Wortkunst von Gerlinde Großmann

 

Print: Softcover, 134 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, ISBN 978-3-939771296                                                                                    €  9,95

 

 


"Stationen" von Anna Malou

 

 

Das Leben ist ein ständiger Entwicklungsprozess. Viele Stationen sind zu durchlaufen, die Freude, Hoffnung, Liebe, Ängste, Trauer und vieles mehr beinhalten.

Dieses Buch bietet einen Querschnitt durch die Gefühlsebenen menschlichen Lebens.

 

Print: Softcover, 64 Seiten, 13 x 21 cm, ISBN 978-3-8372-0077-5                                                                                         €  4,60

 

 


"Verwunschene Wege" von Anna Malou

 

Traumhafte Naturfotografien und philosophische Sinnsprüche nehmen den Leser mit auf eine Fantasiereise auf den Jakobsweg. Die Autorin zeigt in ihrem Buch die vielfältige Natur des Jakobsweges aus verschiedenen Blickwinkeln, lässt Blumen in allen Farben blühen und Bäume in großer Vielzahl wachsen. Ergänzt wird dieser besondere Bildband durch abwechlungsreiche Landschaften, die dem Betrachter zeigen, wie schön die Welt in ihrer Unberührtheit auf dem Camino sein kann. Ein Buch zum Träumen, Entspannen und Abschalten, um auf eine seelische Reise zu gehen.

 

Print: Hardcover, 90 Seiten, 20,5 x 20,5 cm, ISBN 978-386634-800-4, viele farbige Abbildungen                         €  14,90

 

 


"Blumen am Jakobsweg" von Anna Malou

 

Die Jakobswege in Spanien verlaufen vielfach an Naturschutzgebieten und sind sehr einsam gelegen, so dass hier auf den überwiegenden Strecken die Natur in ihrer ursprünglichen, unbearbeiteten und unverstellten Form bei einer spärlichen Besiedlung durch Menschen zu entdecken ist. In diesem Buch sollen nun die Blumen am Jakobsweg, frei hingeworfen und selten angepflanzt und kultiviert, für sich sprechen. Anna Malou hat während ihrer Reise auf der Via de la Plata von Sevilla bis Santiago de Compostela und bis Finisterre viele interessante und beeindruckende Sichtweisen zum Thema „Blumen“ gefunden. Kombiniert mit philosophischen Sinnsprüchen bilden die Fotografien mit den Texten eine Einheit und lassen Einblicke in Gedanken zu, die während der Wanderungen auf dem Jakobsweg auftauchen. Dazu kommt die südliche Sonne, die mit ihrer besonderen Beleuchtung und Belichtung die Motive zum Strahlen bringt. Dieses ist eine fröhliche Fantasiereise, die den Farben- und Formenreichtum der Natur in üppiger Pracht und auch Texte zum Nachdenken präsentiert.

 

Print: Hardcover, 89 Seiten, 20,5 x 20,5 cm, ISBN 978-3-86237-535-6, viele farbige Abbildungen                         €  14,90

 

 


"Abgrundtief" von Gudrun Heller

 

Manchmal kündigt uns gerade der Mensch die Beziehung auf, den wir am meisten lieben. Wir stehen vor dem Trümmerhaufen unserer Träume und müssen irgendwie die Gefühle los werden, die nicht mehr erwidert werden und uns trotzdem nicht verlassen wollen.

Es dauert seine Zeit, bis uns das gelingt und wir wieder zu uns zurückgefunden haben.

 

Print: Softcover, 168 Seiten, 12 x 19 cm, ISBN 978-3-739201320, auch online bei Amazon unter diesem Link erhältlich:

http://www.amazon.de/Abgrundtief-Gedichte-ber-Liebe-ihren/dp/3739201320/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=

                                                                                                                                                                                                                    €  6,99

 

 


"The Leaping Lizard  - Die Springeidechse" von Ottmar Bauer

 

Gedichte im iPhone-Format, geschliffen, schnörkellos, von gläsern harter Ästhetik,

daneben postmoderne Balladen und veritable Kurzepen, die weder Reim, noch Blankvers, nicht einmal den kessen Vergleich mit ihren Vorbildern scheuen – zwischen solchen Extremen entfaltet sich Ottmar Bauers schillernde Gedichtsammlung.

Nicht minder weit gespannt die Themen: Frühstücksszenen, Hinterhofidyllen, Wintermomente mischen sich in trügerischer Alltäglichkeit unter Auseinandersetzungen mit Kunst, Religion, Krieg, Alter, Tod und, unvermeidlich, Liebe und Sex. Blut fließt, eine ganze Savanne begattet sich, der Kosmos gerät ins Trudeln. Alles wird erzählt – mehr als lyrisch zelebriert – ohne Pathos, ohne Verrätselung und garantiert ohne Rücksicht auf Wissenschaft und Wahrheit.

Wer eine Formel für dieses herausfordernde kleine Oeuvre sucht, lese als erstes das titelgebende Gedicht ‚Die Springeidechse‘ – und ist gewarnt.

 

 

 

Poems in iPhone format, polished, clear-cut, crystal-like in aesthetic, alongside postmodern ballads and veritable mock epics, which are afraid neither of rhyme or blank verse nor even the cheeky comparison with their literary models – it is between these extremes that Ottmar Bauer’s elusive anthology of poems evolves.

His themes are hardly less universal: deceptively everyday breakfast scenes, backyard idylls, winter moments are intermingled with confrontations of art, religion, war, old age, death and inevitably, love and sex. There is bloodshed, there is a savannah full of mating, there is a whole universe spinning toward destruction. It is a narrative – rather than lyrical – approach, lacking pathos, lacking enigma, and certainly lacking any claim to scientific reliability or truth.

Those who seek a definition of this challenging little oeuvre are advised to begin with the title poem ‘Leaping Lizard’ – and beware.

 

Print: Hardcover, 158 Seiten, 15 x 26 cm, ISBN 978-3-938693-27-8               €  19,80

 


"In den späten Jahren begehr ich nur die Stille"

 

Chinesische Gedichte, übersetzt von Dr. Jürgen Weber

 

Die vorliegende Gedichtsammlung ist das Ergebnis eines neuen Versuches, Lyrik aus dem alten China ins Deutsche zu übertragen, vorgelegt von einem Liebhaber chinesischer Gedichte, der, sinologisch geschult, seinem Gegenstand kritisch und nüchtern entgegen tritt.Dabei hat sich der Autor die Aufgabe gestellt, die formalen Elemente der originalen chinesischen Gedichte bei einer Übertragung ins Deutsche nachzuempfinden, eingedenk der Tatsache, dass die Chinesen die Qualität eines klassischen Gedichtes weniger durch den Inhalt definierten als durch die Form. Anders als zahlreiche Vorgänger vermeidet er dabei bewusst jede Überhöhung, jeden Versuch, eine Bedeutungsschwere in die Gedichte zu legen, die ihnen nicht zukommt. Der Autor nähert sich den chinesischen Gedichten in einer nüchternen, kritischen und wenig schwärmerischen Art und scheut sich auch nicht, das Formelhafte in den Versen offen zu legen. Er erliegt nicht der Versuchung, die in den chinesischen Schriftzeichen mitschwingenden Obertönen mit zu übertragen und die darin aufblitzende mögliche Interpretation gleich mit zu liefern. Durch diese Vorgehensweise wird das lebensnahe, nüchterne Element als das besonders Reizvolle chinesischer Gedichte herausgestellt, es bleibt noch Raum für die Phantasie des Lesers.

 

Print: Paperback, 260 Seiten, 12 x 19 cm, ISBN 978-3-8370-8551-8                                                                                        €  20,00