Sachbuch


"Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie"  Herausgeber: Smarticular Verlag

Mit Natron, Soda, Essig, Zitronensäure und Kernseife lassen sich fast alle Drogerieprodukte ersetzen und viele Herausforderungen des Alltags lösen. Über 300 Anwendungen und 33 Rezepte zeigen, wie einfach es geht. Deodorant für die ganze Familie aus nur drei einfachen Zutaten, Bio-Waschmittel zu einem Bruchteil der sonst üblichen Kosten, Allzweckreiniger und Zahncreme - das alles und noch viel mehr kann jeder zu Hause leicht selbst herstellen und nebenbei eine ganze Menge Geld, Verpackungsmaterial und unnötige Chemikalien einsparen. Lass dich inspirieren von den Rezepten für nachhaltige, gesunde Alternativen zu zahlreichen Drogerieprodukten und mach auch dein Leben ein bisschen grüner!

 

 

 

Print: Paperback, 192 Seiten,15 x 21 cm, ISBN 978-3946658009, auch als eBook erhältlich                                                                                    €  14,95

 

 


"Kompendium der Kriminalistik" von Dr. Manfred Lukaschewski

 

Im „Kompendium der Kriminalistik“ soll versucht werden, kriminalistisches Grundwissen in lexikalischer Form aufzubereiten.

 

Das umfasst die Sachgebiete Kriminaltechnik, Kriminaltaktik, Straf- und Prozessrecht sowie die forensischen Wissenschaften Medizin, Psychologie und Psychiatrie.

 

Einige Passagen des Buches tragen Lehrbuchcharakter, was durchaus im Sinne des Autors ist.

 

Das Buch erhebt in keinster Weise Anspruch auf Vollständigkeit, soll lediglich als Einstieg in die Wissenschaft -Kriminalistik- verstanden werden.

 

Der umfangreiche Bildteil vervollständigt diese Ausgabe.

Print: Hardcover, 474 Seiten, 20,5 x 25 cm, ISBN: 978-3-86237-734-3 , Sonderpreis                                                                                                      €  25,00

 

 


"Welcher Naturgeist ist das?"

 

2003 kam das Buch „Die wunderbare Welt der Elfen und Feen“ auf den Markt. Die Autorin hieß Ruth Schuhmann und sie erzählte von Elfen aus aller Welt.Gut zehn Jahre später heißt die Autorin Ruth M. Fuchs und nimmt sich des Themas erneut an. Auch dieses Mal geht es natürlich um Elfen, Feen, Kobolde, Zwerge, Riesen usw. Aber jetzt sind es nur die im deutschsprachigen Raum. Denn auch hier gibt es interessante und vielfältige Naturgeister, die bisher ganz zu Unrecht kaum bekannt sind. Ein paar davon werden nun hier vorgestellt. Schnell stellt sich dabei heraus: Über diese Naturgeister zu lesen, kann ziemlich unterhaltsam und amüsant sein.Die Neuauflage wurde komplett überarbeitet und umfangreich ergänzt. Vervollständigt wird das neue Buch durch über hundert farbige und fünfunddreißig schwarzweiße Abbildungen, die zum Teil extra für diese Ausgabe entstanden sind und zum ersten Mal veröffentlicht werden.

 

Print: Hardcover, 21 x 23,5 cm, 192 Seiten,                                                                                                                                                                                      € 27,95

 

 


"Augenblicke - Aus dem Leben eines Kameramannes" von Gerd Thieme

 

Es gibt wohl kaum weiter auseinander liegende Welten als den Krieg auf der einen und Mode, Kunst und Philosophie auf der anderen Seite. Gerd Thieme, der als Kind den Zweiten Weltkrieg miterlebte, früh aus der DDR flüchtete und über lange Zeit als Kameramann für den NDR tätig war, ist dieses Wandern zwischen den Welten zur Natur geworden. Seine beruflichen Reisen führten ihn direkt hinein in die Kongo-Krise und in das Griechenland des Militärputsches, aber auch mit dem Designer Charles Wilp (Afri-Cola) nach Russland; er machte mit Alice Schwarzer ein Porträt über Sartre und Beauvoir in Rom und berichtete über 20 Jahre mit der unvergessenen Antonia Hilke über die neueste Pariser Mode, wo er mit den Großen der Haute Couture zusammentraf und zu einem intimen Paris-Kenner wurde. Würden diese bloßen Ausschnitte schon mehr als ein Buch füllen, ist es der Autor selbst, dessen Neugier, Vitalität und Beobachtungslust uns hineinzieht in ein spannend erzähltes Leben. Dessen künstlerische Wurzeln zeigen sich nicht nur in den vielen über das Buch verteilten Fotos, die das Erzählte illustrieren. Für den Erzähler gehören Literatur, Film und Kunst, auf die es hier ungezählte Anspielungen gibt, unbedingt zum Leben dazu. Seine große Lust am Wortwitz und an ironischer Kommentierung bilden denn auch ein Gegengewicht zu den kritischen Tönen an unserem medialen Zeitalter - dass sie von jemandem kommen, der weiß, wie es hinter den Kulissen aussieht, macht sie umso bedenkenswerter. Doch das trübt nicht die Fähigkeit des Autors, den Augenblick zu genießen und im Jetzt des Daseins zu leben. Es mag vielleicht sein, wie es im Motto des Buches heißt, dass es im Leben das Glück nur als Moment gibt; von diesen Augenblicken aber hat dieses Leben so viele gesehen, dass daraus ein Leben wird.

(Jürgen Schröder-Jahn ARD Auslandskorrespondent)

 

Print: Hardcover, 270 Seiten, 17,5 x 23 cm, ISBN 978-3-8423-9846-7                                                                                                                                    €  19,80

 

 


"Liberal hier und heute, eine Utopie?" von Martin Orack

 

In dieser politisch-philosophischen Bestandsaufnahme ständig aktueller Themen beschreibt ein sozialliberaler Demokrat seine politische Sicht und gleichzeitig seine Befürchtung, dass diese Sicht zwar notwendige Voraussetzung für ein friedliches Überleben der menschlichen Gesellschaft ist, aber wohl nur von einer Minderheit mitgetragen wird. Kann und wird die menschliche Gesellschaft überleben? Alle Themen werden immer wieder auf die Grundvoraussetzungen Toleranz, Gewaltlosigkeit, Nachhaltigkeit, Nachvollziehbarkeit, Einfachheit, Gerechtigkeit und Gleichbehandlung abgebildet.

Gegenseitige Toleranz im Zusammenleben ist unumgängliche Voraussetzung für eine friedliche Gesellschaft. Gewissensfreiheit und repräsentative Vertretung sind wesentliche Grundlage einer liberalen Gesellschaft. Glaubensfreiheit beinhaltet auch die Freiheit, ein Atheist sein zu dürfen, und ist nur möglich bei strikter Trennung von Kirche und Staat.

 

Print: Paperback, 144 Seiten, 15 x 21 cm, ISBN 978-3-732241224, auch als eBook für € 5,99 erhältlich                         €  11,90

 

 


"Indien gesucht, China gefunden" von Dr. Jürgen Weber

 

Spätestens seit dem Buch des chinesischen Germanisten Adrian Hsia „Hesse und China“ 1974 ist der große Einfluss der chinesischen Kultur auf das Werk des Dichters Hermann Hesse bekannt. Dennoch haben Hesse-Interpreten in den vergangenen vier Jahrzehnten, offenbar mangels Kenntnis über das ferne China, diesen Aspekt durchweg stiefmütterlich behandelt. Stattdessen wurden asiatische Einflüsse meist nur mit Bezug auf Indien erklärt. Mit Jürgen Weber hat jetzt erstmals ein Sinologe die Spuren Chinas in Leben und Werk Hesses untersucht. Mit dem Wohlwollen des Lesers wie mit dem kritischen Blick des Wissenschaftlers widmet sich der Autor seinem Thema. Er ordnet die chinesischen Bezüge vor einem fachlichen Hintergrund ein und bewertet sie, er legt Schwachstellen in Hesses Werk offen und benennt Missverständnisse. Die elf Studien zu den verschiedenen Spuren in Leben und Werk des Dichters fügen sich so zu einem schlüssigen Chinabild Hermann Hesses. Inhalt: Hesses haltung zur chinesischen Philosophie, Erzählliteratur, Lyrik, Hesses Asienreise, die Entwicklung seines Chinabildes, das Verhältnis zu Wilhelm Gundert und andere Themen.

 

Print: Hardcover, 230 Seiten, 14 x 22 cm, ISBN 978-3-8423-6436-3                                                                                                                                        €  28,00

 

 


"Neiiiin, nicht zu Mama - Kinder haben keine Rechte und Väter keine Chance" von Martin Orack

 

Mit der Schilderung eines anonymisierten tatsächlichen Falles wird aufgezeigt, wie bei der Trennung der Eltern zwar alle Beteiligten das „Wohl des Kindes“ als zentrales Anliegen immer wieder betonen, es aber nicht wirklich betrachten und verfolgen.
In diesem wie in vielen ähnlichen Fällen wird die besondere Situation, die für den Vater als wichtigste Bezugsperson des Kindes spricht, gar nicht betrachtet, es wird standardmäßig nur für die Mutter entschieden, der Vater wird als Störfaktor behandelt.
Trotz der im BGB definierten Rechte des Kindes zum Umgang mit den Bezugspersonen Großeltern, wird dies von den beurteilenden Personen nicht berücksichtigt. Die gesetzlichen Regelungen werden an Hand der Erfahrungen in diesem Fall kritisch kommentiert.
Das Buch ist als Hilferuf eines betroffenen Kindes zu verstehen.

 

Print: Paperback, 310 Seiten, 15 x 21 cm, ISBN 978-3-732242535, auch als eBook für € 7,99 erhältlich                                                               €  15,90

 

 


"Du, dein Zahnarzt und ich" von Dieter Jobst

Welcher Zahnarzt ist gut? Wenn man vom Rathaus kommt, ist man schlauer als vorher. Sagt der Volksmund. Wer vom Zahnarzt kommt, ist nicht selten noch ratloser. Weiß der Autor. Zumal, wenn „etwas“ gemacht werden soll. Oder schon gemacht wurde, mit einem für den Patienten unbefriedigenden Resultat. Dieses Buch klärt auf, nennt alternative Lösungen für die „neuen Zähne“ und schließt beim Patienten Informationslücken, die, im Praxisalltag gepflegt, oft größer sind als die zu schließende Zahnlücke. Und es begleitet den Leser auf dem Weg, als aufgeklärter Patient einen guten Zahnarzt zu finden. Der Autor, selbst Zahntechnikermeister und auch Patient, entdeckt bei seinen Auftraggebern, den Zahnärzten, mehr handwerkliche Schattenseiten, als einem Patienten lieb sein kann.

 

 

 

Print: Paperback, 268 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, ISBN 978-3-740-70846-7, auch als eBook für € 5,49 erhältlich                                                   €  11,99

 

 


"Schule macht krank - und dann!?" von Heike Adami

 

Bestimmt nicht ein einzelnes Schicksal, das die Autorin mit viel Enthusiasmus und Elan beschreibt. Sie deckt Schwachstellen im Schulsystem auf, versucht neue Wege zu gehen und wird darüber krank. In der langen Krankheitszeit hat sie viel Neues über sich, das Gesundheitswesen und ein Leben ohne Lehreralltag erfahren. Eine gezwungene Erfahrung, die sie zu diesem Zeitpunkt wohl machen musste und die zu ihrer Entwicklung gehört.

 

Print: Paperback, 94 Seiten, 15 x 21 cm, ISBN 978-3-8372-0626-5                                                                             €  12,40

 

 


"Autismus mal anders" von Aleksander Knauerhase

Stellen Sie sich vor, um Sie herum dudeln 23 Radiosender gleichzeitig; Sie riechen den Duft aus 3 verschiedenen Parfümerien, spüren das Kratzen des Hemdkragens und das Reiben der Ferse an der Schuhkante, während Ihre Augen gleichzeitig diesen Klappentext lesen möchten …
Klingt unmöglich – ist aber Alltag für Autisten:
Reize werden intensiv und ungefiltert wahrgenommen. Besuche in einer Shopping-Mall, mit der Freundin ins Kino? Nur sehr selten, sagt Aleksander Knauerhase: »Anders als nicht-autistische Menschen, die Störendes wie Gespräche an Nachbartischen automatisch ins Unterbewusstsein verschieben, muss ich als Autist viele der auf mich einströmenden Reize bewusst filtern – und das ist extrem anstrengend.«
Wie man trotzdem gedeiht, in einem Umfeld, das so gar nicht für Autisten geschaffen ist, zeigt Aleksander Knauerhase in einfacher, unverschnörkelter Sprache.
Mehr noch: Er nimmt die Lesenden mit auf eine faszinierende Entwicklungsreise, vom Zeitpunkt seiner Diagnose 2009 bis heute – mit Rückblenden zur Zeit, wo er einfach nur »anders« war. Und zeigt auf, dass Autisten die Welt der »Neurotypischen« auch bereichern können:
Weil sie oft streng logisches Denken lieben und Muster oder Fehler schneller erkennen – was in vielen Situationen und Branchen nützlich sein kann.
Dieses Buch ist ein Muss für alle, die sich für die Innenansicht eines Autisten interessieren – und die lieber mit als über Betroffene reden.

 

Print: Paperback, 202 Seiten, 15,5 x 22 cm, ISBN 978-3-741235016, auch als eBook erhältlich                                                                               €  19,90

 

 


"Yin und Yang der digitalen Revolution - Die Kunst der eigenen Lösungsfindung" von Jens Taele

 

Die digitale Revolution verändert unsere Welt in einer Geschwindigkeit und Dimension, die es in der gesamten Entwicklung der Menschheit zuvor noch nicht gegeben hat. Lesen Sie, welche ungeahnte Möglichkeiten sich daraus für Sie ergeben. Dieses Buch vermittelt die wichtigsten Grundbegriffe und Regeln des Marktes und eine Methodik, wie Sie Ihre ganz persönlichen Anforderungen gewinnbringend umsetzen können. Lernen Sie die Vor- und Nachteile der wesentlichen Marktteilnehmer kennen und umschiffen Sie souverän die auftretenden Fallen und Denkfehler. Begeben Sie sich in den Fahrersitz und bestimmen Sie selbst über Ihre Zukunft, anstatt dies anderen zu überlassen.

Dieses Buch ist eine praktische, schnelle und einfache Orientierungshilfe sowohl für Unternehmen, die den Einsatz neuer Kommunikationstechnik planen, als auch für alle Menschen, die sich über moderne ICT-Technologien und deren Anwendung, Nutzen und Auswirkungen für den Menschen informieren möchten. Das vorliegende Werk ist gleichzeitig Fachbuch, Sachbuch, Ratgeber und Publikumsbuch und vermittelt das notwendige Rüstzeug für ein erfolgreiches Handeln im Umgang mit Technologie.

 

 

Print: Paperback, 174 Seiten, 14,5 x 21 cm, ISBN 978-3-732340811, auch als eBook und Hardcover erhältlich            €  14,80

 

 


"Grundlagen des Systemdenkens" von Othmar von Ettingshausen

Wir alle müssen, um zu überleben, unser Umfeld verstehen. Wir können aber unmöglich Experten auf jedem Gebiet sein, das uns betrifft. Besteht vielleicht ein Ausweg aus dieser Zwangslage? Erstaunlicherweise gibt es aber eine verhältnismäßig einfache Methode, unser komplexes Umfeld zu begreifen und mit ihm umzugehen. Die Antwort lautet: Systemdenken. Es ist das Ziel dieses Buches, Sie mit dieser Methode vertraut zu machen. Es befasst sich mit den Strukturen und den Gesetzen, die in Systemen herrschen.
Dabei liegt der Schwerpunkt auf sozialen Systemen, die Familien, Volkswirtschaften und industrielle Organisationen betreffen und auf Systemen, die Menschen, Ressourcen und Technologien miteinander verbinden. Soziale Systeme sind Systeme, die sich demnach auf menschliche Gemeinschaften beziehen. Sie verkörpern die Wechselwirkungen zwischen Menschen und umfassen Familien, kleinere Gruppen, Unternehmen, Länder, Volkswirtschaften, internationale Beziehungen oder die Globalisierung und vieles mehr.
Das Buch richtet sich an alle, die ihre Fähigkeiten verbessern wollen, Probleme in komplexen Situationen zu lösen. Ich hoffe, es verschafft den Lesern einen Zugang zu neuen Denkweisen und Einblicken in die komplexe Welt, in der wir leben und die unsere Kinder erben werden.

 

Print: Paperback, 340 Seiten, 17 x 22 cm, ISBN 978-3-7412-3000-4                                                                                       €  13,00

 

 


"SEX-PASS - mit 423 Fragen zum sexuellen Profil" von Dagmar Cassiers

 

Dagmar Cassiers, Diplompädagogin und HP für Psychotherapie Paar-Therapeutin und systemisch-lösungsorientierte Beraterin und Coach in Berlin In meiner langjährigen Tätigkeit als Paartherapeutin komme ich immer wieder mit Menschen in Kontakt, die trotz viel guten Willens einfach keine echte Befriedigung miteinander erleben. Dabei schafft eine sexuell stimmige Beziehung eine Harmonie, die in den Alltag ausstrahlt. Eine erfüllte Sexualität ist eine starke, Beziehung stützende und tragende Basis. Sex macht glücklich oder extrem unglücklich. Je nachdem, ob das Liebesleben richtig rund läuft oder vor sich hin dümpelt. Die entscheidende Frage ist nicht, ob der Sex „gut“ oder „schlecht“ ist, sondern ob zwei Menschen sexuell zueinander passen. Mit 423 Fragen gibt das Buch die Möglichkeit, das eigene Sexual-Profil zu konkretisieren und mit dem des Partners oder potenziellen Partners abzugleichen Das führt zum sexuellen Ich und zum sexuellen Du und im Idealfall zum sexuellen Wir.

 

 

Mein Buch versteht sich als Impulsgeber für ein sexuelles Zwiegespräch, als roter Faden und hilft die Worte zu finden, die für ein Paar bisher vielleicht unaussprechlich schienen.
Dabei helfen 423 konkrete Fragen, ohne einen Frage-Antwort-Marathon absolvieren zu müssen. Ich empfehle nach Bedarf die Fragen aus den Kategorien herauszupicken, die aktuell z.B. für die Beziehung bedeutsam sind.
Der Fragenkatalog kann sowohl individuell als auch im therapeutischen Setting bearbeitet werden.

 

Print: Paperback, 268 Seiten, 19 x 25 cm, ISBN  978-3-7345-2004-4                                                                                        €  13,95

 

 


"Wie intelligent sind Pflanzen?" von Prof. Dr. phil. Adolf Wagner und Klaus-Dieter Sedlacek

In diesem Buch behandeln die Autoren Fragen zum Thema Intelligenz und Bewusstsein bei Pflanzen und geben Antworten. Der Biologe Prof. Dr. phil. Adolf Wagner hat neben weiteren Biologen seiner Wirkungszeit schon früher grundlegende Erkenntnisse über die Intelligenz der Pflanzen veröffentlicht, und das in gemeinverständlicher Form. Seine Erkenntnisse sind hier in den Kontext der aktuellen Forschung eingebunden. Die zahlreichen Abbildungen gestatten dem Leser, tief gehende Einblicke in die geheimnisvolle Wesensseite der Pflanzen zu nehmen. Ein eigenes Kapitel mit den aktuellen Ergebnissen der Bewusstseinsforschung beantwortet die Frage, ob Pflanzen eine Art Bewusstsein haben. Insgesamt ist ein aktuelles Werk entstanden, das eine der spannendsten Fragen unserer Zeit nicht nur berührt, sondern auch Antworten gibt.

 

Print: Paperback, 224 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, ISBN 978-3-7412-7941-6, auch als eBook erhältlich                                   €  16,99

 

 


"Spaziergang durch 7000 Jahre Weltgeschichte - 5000 v. Chr. - 1700" von Manfred Lukaschewski

Band 1

Wer etwas den Geschichtsunterricht „verschlafen“ hat, findet in diesen Nachschlage-werk mühelos eine Antwort auf die geschichtliche Entwicklung. Zeitgeschehen und Personen werden in Erinnerung gerufen und dargestellt. Kurz, prägnant und übersichtlich spaziert Dr. Manfred Lukaschewski durch 7000 Jahre Weltgeschichte. Eine Art Lexika, was stets Verwendung finden kann und viele Fragen beantwortet.

 

 

 

 

 

 

 

Print: Paperback, 374 Seiten, 15 x 23 cm, ISBN 978-1520321394                                                                                                                                      €  12,00

 

 


"Spaziergang duch 7000 Jahre Weltgeschichte - 1700 - 1999" von Manfred Lukaschewski

Band 2

Wer etwas den Geschichtsunterricht „verschlafen“ hat, findet in diesen Nachschlage-werk mühelos eine Antwort auf die geschichtliche Entwicklung. Zeitgeschehen und Personen werden in Erinnerung gerufen und dargestellt. Kurz, prägnant und übersichtlich spaziert Dr. Manfred Lukaschewski durch 7000 Jahre Weltgeschichte. Eine Art Lexika, was stets Verwendung finden kann und viele Fragen beantwortet.

 

 

 

 

 

 

Print: Paperback, 422 Seiten, 15 x 23 cm, ISBN 978-1520305714                                                                                                                                        €  16,80

 

 


"9. Mai 1950, Die Geburtsstunde Europas" von Stefan Alexander Entel

Seit 1986 gilt der 9. Mai in der Europäischen Union als „Europatag“. Die Bedeutung dieses Tages dürfte der Mehrheit der europäischen Bürger, wie so vieles in Sachen Europa, weitestgehend unbekannt sein.
Der „Europatag“ erinnert an den 9. Mai 1950, den Tag, an dem der französische Außenminister Robert Schuman den nach ihm benannten Plan zur Zusammenlegung von Kohle- und Stahlproduktion der ehemaligen Kriegsgegner in einer europäischen Gemeinschaft der Öffentlichkeit vorgestellt und damit den entscheidenden Wendepunkt in der europäischen Geschichte markiert hat. Mit dem Schuman- Plan wurde der Grundstein für die Aussöhnung der einstigen „Erbfeinde“ Deutschland und Frankreich gelegt und damit zugleich die entscheidende Voraussetzung für eine nachhaltige Friedensordnung in und für Europa geschaffen.
Das Buch erzählt von den Anfängen eines Europas, das es zuvor nie gegeben hat und deshalb nach den Worten seines „Erfinders“ Jean Monnet erst erschaffen werden musste. Eines Europas, in dem heute über 500 Millionen Bürgerinnen und Bürger aus (derzeit) 28 Staaten als eine Gemeinschaft gleichberechtigter Unionsbürger in Frieden und Freiheit zusammenleben. Die Voraussetzungen, die dieses möglich gemacht haben, werden genauso beleuchtet wie die Notwendigkeiten zum Erhalt Europas als gemeinsames Haus der Freiheit für alle Europäer und zur Weiterentwicklung des europäischen Einigungswerkes.

 

Print: Paperback, 342 Seiten, 12,5 x 19 cm, ISBN 978-9995999100, auch als eBook erhältlich                                                                              €  22,50

 

 


"Angela Merkes Flüchtlingspolitik - eine Bilanz des Versagens" von Hans-Erich Kiehne

 

Dieses Buch schildert den Verlauf einer der größten Krisen der EU, das Handeln der maßgeblichen Akteure sowie dessen Folgen. Es geht an Hand der Fakten den Ursachen nach. Im Zentrum steht Angela Merkel. Es fragt nach ihrer Verantwortung für eine Politik, die Deutschland und Europa hätte zerreißen können. Diese Politik hat die EU noch weiter geschwächt. Der Aufstieg der AfD ist ohne die Flüchtlingskrise nicht denkbar. Angel Merkel hat in dieser schweren Krise versagt.
Die Flüchtlingskrise dauerte acht Monate vom Juli 2015 bis März 2016. Hunderttausende von Flüchtlingen insbesondere aus Syrien überfluteten unkontrolliert die Grenzen zur EU, angelockt von der Willkommenskultur Angela Merkels. Die EU Partner widersetzten sich der Merkel`schen Politik. Die EU war zerstritten, unfähig, der Flüchtlingsmassen Herr zu werden.
Die EU, führend Angela Merkel, rettete sich in den Vertrag vom 18. März 2016 mit der Türkei. Jahrelang hatten Angela Merkel wie die übrigen EU Politiker die Augen vor den enormen Lasten insbesondere der Türkei verschlossen. Die Türkei hatte Millionen syrischer Flüchtlinge aufgenommen. Jetzt erfüllte die EU die Forderungen der Türkei. Die Türkei schottete ihre Grenzen wieder ab, wie sie dies bis Mitte 2015 getan hatte. Der Flüchtlingsstrom versiegte. Die Willkommenskultur war Geschichte.
Es bleibt die Frage, was Angela Merkel zu ihrem scheinbar widersprüchlichen, folgenschweren Handeln bestimmt hat? Das Buch findet eine schlüssige Antwort.

 

Print: Paperback, 15,5 x 22 cm, 84 Seiten, ISBN 978-3-7431-8445-9                                                                                                                                   €  8,90

 

 


"Hallo Mami! - Erkenne und spiegle mich!" von Heide Jurczek

Dieses Buch weist auf die Bedeutung der seelischen An-Erkennung in der Prägezeit (den ca. 21 ersten Lebensmonaten) eines Kindes hin.
Es klärt „Bezugspersonen“ darüber auf, wie sie in dieser wichtigsten, weil nachhaltigsten Zeit im Leben eines Menschen die Voraussetzungen für ein fundiertes Selbstwertgefühl und entwicklungsfähiges Selbstbewusstsein bei Säuglingen und Kleinkindern begründen können.
Betreuungspersonen werden beim Lesen für die ganz alltäglichen Kränkungen sensibilisiert, die sie kleinen Kindern unbemerkt und ungewollt allzu oft zufügen.
Die Natur der dadurch initiierten Verdrängungen wird genau erklärt.
Und die möglichen Auswirkungen dieser „Narzisstischen Kränkungen“ auf Psyche, Soma und Charakter werden verständlich dargestellt. Das ermöglicht Lesern, den eigenen Charakter und den ihrer Nächsten besser zu verstehen.
Die Aufklärung über die Ursachen negativer Gefühle kann und soll deren Annahme ermöglichen. Die bösen Folgen bei fehlender Akzeptanz unguter Gefühle werden durch Beispiele erläutert.
Auf die Bedeutung insbesondere der 1. Übergangszeit (zwischen dem 6. und ca. 21. Monat) und die wahrscheinlich negativen Auswirkungen auf die weitere Entwicklung bei einem Wechsel der Betreuungsperson in dieser Zeit wird aufmerksam gemacht.
Im Anhang werden alle menschlich möglichen weiteren Entwicklungsschritte zusammen mit den dazwischen liegenden Übergangszeiten und ihren spezifischen Gefährdungen bis hin zur menschlichen Reife chronologisch aufgeführt.

 

Print: Paperback, 154 Seiten, 13,5 x 20,5 cm, ISBN 978-3741838620                                                                                                                                €  19,80

 

 


"Geheimsache Privatisierung" von Lars Freitag

"Privatisierung" ist die Verharmlosung eines Begriffs, der unter den Worten plündern, rauben, enteignen, konfiszieren und stehlen eigentlich verständlicher ist.
Davon sind nicht nur Staatsunternehmen durch Hedgefonds betroffen, sondern zunehmend Klein- und Kleinstbetriebe sowie Privatleute, die durch staatliche Willkür "Steuerzuschätzungen" erlangen, daraus resultierend Zwangshypotheken in Grundbüchern eingetragen werden und sich folgerichtig die Zwangsversteigerung ergibt. Das Endergebnis ist, wie in verschiedenen Beispielen dokumentiert, die totale Verarmung.

Für Eigentümer mit mittleren und kleinen Vermögen wurde dieses Buch als Wegleitung geschrieben.

Für Leser ab 18 Jahren!

 

Print: Paperback, 380 Seiten, ISBN 978-3737585811                                                                                                                                                                 €  52,00

 

 


"Wenn Architektur auf Wirklichkeit trifft" von Karlheinz Merkel

Bauen ist dem Menschen ein Bedürfnis, Architektur ihm eine Lust. Kommt beides in glücklicher Fügung zusammen, verändert dies die Welt und es entstehen neue Wirklichkeiten. Architektur entsteht in den Köpfen der Architekten. Ein Gebäude kann daraus erst werden, wenn sich ein bauwilliger Auftraggeber einstellt.

In fünf Kapiteln soll an ausgewählten historischen und zeitgenössischen Beispielen gezeigt werden, was Architekturideen und -konzepten auf dem langen Weg zur Realisierung so alles widerfahren kann:
° Architektenhäuser ( Der Traum vom eig´nen Häusle / Häuser von der Stange / Bauherren und Baukünstler / Traumhäuser )
° Auftragskünstler ( Auf der Suche / Im Wettbewerb / Glückspilze / Pechvögel )
° Es tut sich was in uns´rer Stadt ( Ohne Rücksicht auf Verluste / Reparaturversuche / Mut zur Lücke / Da staunt der Laie.
° Altes Haus wird wieder munter ( Das Toscanasyndrom / Substanz bewahren - Kalorien sparen / Denkmal !.und was nun ? / Auf ein Neues ! )
° Von Häusern und Menschen ( Was Häuser so mit Menschen machen. / Was Menschen so mit Häusern machen. )

 

Print: Paperback, 180 Seiten, ISBN 978-3737539852                                                                                                                                                                 €  39,00

 

 


"Geschichten vom Mond" von G. P. Franck

 

Die Mondgeschichten führen den Leser durch drei Ebenen von Zeit: persönliche Zeit, geschichtliche Zeit, Zeit in den Maßen des Universums. Aufbruch im Kalifornien der Flower-Children der frühen siebziger Jahre. In Mexiko fallen die langen Haare; im Armenkrankenhaus von La Paz kommt es zu einer Begegnung mit einem Indianer, welche zu einem Wendepunkt der Orientierung des Reisenden führt. Andere Geschichten beleuchten Wendepunkte in der Frühgeschichte (Archäologie) der Spezies Homo sapiens sapiens. Quantensprünge in der Physik und der Biologie bilden den Kontrapunkt. Die 26 Geschichten vom Mond hängen auf die eine oder andere Weise alle zusammen, durchweben einander und zeugen von dem Wunder von Wachstum und Schöpfung. Mit den Geschichten wirbt ein Vater um seinen Sohn.

 

 

Print: Paperback, 252 Seiten, ISBN 978-3741831300, auch als eBook erhältlich                                                                                                              €  9,95