Ronny Roth

Ronny Roth hat das Licht der Welt nicht weit weg von dem berühmten Fluss (Elbe), im Herzen der Stadt Hamburg im Jahr 1964 erblickt. Im Alter von acht Jahren verzog es ihn in das nördliche Niedersachsen (Seevetal-Hittfeld). Heute meint Ronny Roth dazu; er verbrachte dort seine Jugendzeit mit wechselnder Begeisterung. Die Wochenenden waren in dem kleinen Dorf (Hittfeld) überwiegend mit Besuchen der Discothek Bahnhof oder Hittfelder Mühle belegt. Mit stolzen achtzehn Jahren verschlug es Ronny Roth in das ihm bis dahin noch fremde benachbarte Land Frankreich. Dieses Land, eventuell in der Stadt Paris oder in dem südlich gelegenen Saint-Tropez, so dachte er damals in den achtziger Jahren. Es soll seine neue Heimat werden. Nach knapp sechs Monaten in der für ihn fremden Umgebung zog es ihn dann doch wieder zurück in seine ursprüngliche Heimat nach Hamburg. Seit nun vielen Jahren fühlt sich Ronny Roth in Schleswig-Holstein (Bad Segeberg) Zuhause. Beruflich pendelt Ronny für die Schauspielkunst, Sprecher oder auch als Musiker viel in Deutschland umher. In dieser Zeit hat er nun auch unter anderen Berlin gut schätzen gelernt. Ronny Roth beschreibt sich selbst als ein rastloser, immer interessierter Mensch. Als Ausgleich dafür hat er für sich das Schreiben entdeckt. Im Jahr 2015 publizierte er sein Debütbuch "Das Himmelsland". Eine Kurzgeschichte mit ungewissen Ende.

 

 

Er ist mit diesem Buch vertreten: