Gunnar Schade

 

Der Autor und Kabarettist Gunnar Schade lebt in seiner Wahlheimat Berlin. Da Gunnar an einem 11.11. geboren wurde, stand er den Narren dieses Landes seit jeher kritisch und spöttisch gegenüber und wurde deshalb Autor und Kabarettist.

Im Jahr 2008 erschien sein erstes Satire-Buch "Einsamkeit, Unrecht und Freizeit für das deutsche Vaterland …"

Im September 2008 hatte Gunnar Schade seinen ersten Kabarett-Auftritt. Danach startete er gleich in der Königsdisziplin des Kabaretts und ist mit seinen Kabarett-Soloprogrammen seit 2009 deutschlandweit unterwegs.

An dem Geschacher um Kabarett- und Kleinkunst-Preise beteiligt sich Gunnar nicht. Die Veranstalter und Zuschauer wissen, dass seine Programme – behutsam formuliert – nicht schlechter sind als die Programme fernsehbekannter und preisgekrönter Kabarettisten.

 Auf vielfachen Zuschauerwunsch werden seine zeitlosen Texte auch in Büchern veröffentlicht. Ab sofort gibt es Gunnar Schades neues Buch "Nach uns die Vernunft". Die darin enthaltenen Aphorismen, Pointen und Bonmots sind keine reine Wiedergabe seiner Bühnentexte, sondern ein darüber hinausgehendes literarisches Werk.

 

 

Er ist mit diesem Buch vertreten: